Us em Dorf

Bericherstattungen mit Fotos war über Jahre eine Nebenbeschäftigung von mir, so habe ich in meinem Archiv seit 1974/75 Texte und Bilder, es ist somit  möglich darauf zurück zu greiffen und diese auf derr Homepage zu ver-öffentlichen. Es sind Vergleiche möglich, "vor 40 Jahren" 1976 oder vor "30 Jahren"1986
 
1976 vor 40 Jahren war ein trockener Sommer und es herrschte Wassernot, so das im Oberdorf der Bach gestaut werden musste als Reseve für die Feuerwehr. Das  Bild zeigt die Stauung, beim heutigen Buswendeplatz "de Peterwerner und de Sigirichi"  bestaunen das Werk. (Werner Schmid und Richard Schmid)
Diese Wasserknappheit führte einerseits zu einemgenerellen Projekt,eigene Versorgung oder anschluss in Gipf-Oberfrick. Bedingt durch die Güterregulierung musten auch die möglichen Aussiedlungen einbezogen werden.
Im oberen Sundel wurde ein Wassertank aufgestellt und mit dem Wasser vom Grottenbächli gefüllt. Die Bauern konnten mit Bewilligung mit dem Güllenfass Wasser für die ihre Felder beziehen.
Heute ist das Grottenbächli umgeleitet, der ehemals offene Teil ist in einer Hecke noch vorhanden.
Die Bilder sind ab schwarz-weiss Filmen auf den Computer eingescant, darum ist die Qualität 

Ist der gut Ruf von Wittnau gefärdet? Oktober 2012
Das Dorfest 800 Jahre Wittnau ist im August gut über die Bühne gegangen, es hat Anklang gefunden. Das OK und alle Helfer haben gut e Arbeit geleistet und auch die Behörden konnten sich präsentieren. Es kann ein Erfolg gefeiert werden, doch der Alltag mit den hängigen Problemen ist wieder eingekehrt. der Turnhallen Neu- oder Umbau mit bis zu 6 Millionen Kosten wird zur Sorge.
Wann kommt das Dorfzentrum, Platz mit Zentrumsfunktion? Der Laden mit Wohnungen der Landw. Genossenschaft? Ein Mehrfamilienhaus mit altersgerechten Wohnungen? Wann kommt die Nutzungsplanung (Revision) vorwärts?
Wenn ich mich fäir und offen für die Auflärung über die unschönen Erlebnisse wehre, nach dem ich wiederum anonym Belästigt wurde, soll der gute Ruf des Dorfes gefährdet sein? Wann übernimmt jemand Verantwortung, der Hauptverantwortliche ist ausgezogen die Mitspieler sind alle noch da.

Nun ist auch Wittnau ein  "Aargauer Rebbaudorf"                                                                                                                                                     Juli 2010 Seit dem Start dieser Aktion des Aargauer Branchenverbandes ist eine graume Zeit vergangen, nach verschiedenen Umständen hat der Gemeinderat die Tafeln bestellt und auch die Kosten übernommen. Seit anfangs Juli sind diese nun an den Ortstafeln montiert.

Die Bau- und Nutzungsordnung (BNO) wird revidiert. Die planerischen Grundlagen wurden mit der BNO von 1989 geschaffen. Bedingt durch das Baugesetz des Kantons fand eine Anpassung stand. Der Auftrag wurde dem Büro Koch und Partner, Laufenburg erteilt. Es ist davon aus zu gehen, die Pläne wie das in den Jahren 1985 bis 89 erstellte Inventar werden die Grundlagen sein. 23.07.2010